NEWS Baukader Wil SG


Hochzeit vom Baukader-Mitglied

 

28.09.2019

Hochzeit vom Baukader-Mitglied

Martin Gämperli & Manuela Trunz

 

Baukader Schweiz Sektion Wil

Herzliche Gratulation

 

Link zu den Fotos 

 

 

 

 

 


Besichtigung:   Huppenkothen , Baumaschinen AG  Oberbüren

Vielen Dank an Stefan Künzli und Rolf Bruggmann für die interessante Führung durch die Räumlichkeiten der Huppenkothen Baumaschinen AG in Oberbüren.

 

Auch einen Dank für den Apéro den wir geniessen durften. 

 

April. 2019/TO


Fachvortrag 2018

 

Am Mittwoch, 24. Oktober 2018 trafen sich im Restaurant / Kulturhaus Traube, Bräägg, in Bazenheid, die

Sektion WiI und Toggenburg, sowie Arbeitskollegen und Lehrlinge, vom Baukader Schweiz.

Interessiert folgen sie dem Fachvortag der PCI Produkte.

Markus Rüegg, Verkaufsberater Bau der PCI stellte einige Produkte wie; "PCI Repament Multi Variabler Schnellmörtel für Sanierungen im Gewerbe- und Wohnbau" ,PCI Novoment® M1 plus Schnellestrich-Fertigmörtel für schnell härtende Zementestriche" und deren Anwendungsbereich vor. Natürlich wurden die Produkte auch in einer Praktischen Vorführung verarbeitet.

 

Der Vorstand dank der PCI und Markus Rüegg, Verkaufsberater Bau

 

Okt. 2018/TO

 


Besichtigung und Führung Aushubwaschanlage Koch AG Appenzell.

 

Sehr gutes Netzwerk in der Region und interessante Betriebs-Besichtigungen z.B Heute die Aushub-Waschanlage der Firma Koch Appenzell!

Wir danken der Firma Koch für die Führung.

 

Aug.2018/TO 

 


Baukaderleute Sektion Wil in Augsburg


 

Jedes zweite Jahr sind die Mitglieder der Sektion Wil von Baukader Schweiz auf Reisen. Dieses Jahr folgten sie einer Einladung nach Augsburg. Die Firma PCI lud zur Firmenbesichtigung ein.

 

Am Freitag, 15. Juni finden sich bei schönstem Wetter rund 30 Baukaderleute teils mit Partner/innen auf dem Parkplatz von Wick Reisen Wil ein. Niemand hat verschlafen, also fährt man pünktlich los in Richtung Augsburg via St.Gallen und Bregenz. Kurz vor Memmingen ist es Zeit für den Kaffeehalt. Nach Kaffee, bleichen Hörnchen (sprich zu kurz gebackenen Gipfeli) und der obligaten Zigi für die Einen geht’s weiter nach Augsburg.

  

Betriebsbesichtigung der PCI Augsburg GmbH

Markus Rüegg, der Technische Berater für PCI-Produkte in der Schweiz begrüsst die Reisegruppe. Der Car wurde derweil (im wahrsten Sinne des Wortes) auf ein Abstellgleis verschoben. In Ermangelung eines Parkplatzes, ist dies die schnellste Lösung. Weil es ein so schöner Sommertag ist, sind viele, vor allem Damen in Sandalen oder Flipflops unterwegs. Jedoch sind die Sicherheitsvorschriften der Firma PCI sehr rigoros und einige müssen noch das Schuhwerk wechseln. Das Mittagessen wird in der Betriebskantine eingenommen und nach Dessert und Kaffee beginnt die Führung. Bewaffnet mit Kopfhörer und Leuchtweste macht sich die Gruppe auf den Weg in die Werkhallen. Die sehr interessanten Ausführungen des Leiters veranschaulichen die Produktion, Verpackung und Logistik der Produkte der BASF-Tochter PCI.

 

Falsches Hotel und «kriminelles Augsburg»

In der Innenstadt von Augsburg hat der Car die Reisegruppe im falschen Hotel abgesetzt. An der Réception klärt sich der Irrtum dann aber rasch auf und eine Kolonne von 30 Personen setzt sich mit Rollköfferli und Reisetaschen in Bewegung. Zum Glück lieg das richtige Hotel nur gerade 150 m entfernt.  Das Checkin verläuft reibungslos und nach kurzem frischmachen treffen sich alle zu einer Stadtführung.  Petra Kraft von Augsburg Touriusmus zieht mit ihrer Führung alle in den Bann. Die Schandtaten der alten Zeiten sind spannend anzuhören und in den historischen Gässchen und Gemäuern kann man sich lebhaft vorstellen, wie da ein Ehemann ermordet wurde und dort Betrüger ihr Unwesen trieben. Nach dem erfrischenden Getränk im Biergarten ist es schon bald Zeit für das Nachtessen. Fussläufig vom Hotel erreichbar ist das Wirtshaus Riegele und sozusagen im Chambre-Séparé wird das reichhaltige Nachtessen serviert. Danach verliert sich die Gesellschaft ein bisschen und einige geniessen noch ein Schlummerbecher im Garten des «Riegele» und bevor man sich dann auf den Heimweg machte, probierten zwei Mutige noch die Röhren-Rutschbahn aus.

 

Auf den Spuren der reichen Fugger und dem goldenen Augsburg

Ausgeschlafen und fröhlich trifft man sich am zweiten Tag zum Frühstück. Danach widmet man sich nochmals der Geschichte Augsburgs. In einer zweiten Stadtführung erhält man Einblicke die Geschichte der reichen Familie Fugger. Die Fugger waren im 16. Jahrhundert die grössten Banken-, Handels- und Industriekonzerne, haben aber auch für die ärmeren Menschen geschaut und die älteste Sozialsiedlung der Welt geschaffen. Die Fuggerei, so nennt sich diese Siedlung ist heute noch bewohnt. Der goldene Saal im Rathaus ist bekannt für seine üppigen Goldverzierungen. Das Gebäude wurde von Elias Holt gebaut und 1624 fertiggestellt. Das Rathaus wurde 1944 von Bomben fast ganz zerstört, nur die Eingangshalle blieb ganz. Erst in den 80-er Jahren wurde der Wiederaufbau fertiggestellt.

 

...da waren’s nur noch neun

Zu dieser zweiten Stadtführung haben sind nicht mehr alle angetreten. In der Kirche St. Mauritius sind weitere zwei Teilnehmer «abhanden» gekommen und Dank dem heissen Wetter verkleinert sich die Gruppe bei jedem Biergarten um weitere Teilnehmer.

Zurück auf dem Rathausplatz meldet sich auch der Hunger. Und siehe da, aus allen Gassen und Strassen finden sich alle wieder zusammen. Auf der Rückfahrt geht’s erst mal ziemlich ruhig zu und her. Erst kurz vor einer Kaffeepause werden die Reiseteilnehmer wieder wach. Am frühen Samstagabend endet die Vereinsreise vom Baukader Sektion Wil und alle kehren mit tollen Eindrücken nach Hause zurück.

 

Bettina Brauchli Juni 2018

 


 

BAUKADER DES MONATS

 

von der Sektion Wil SG

Beatrice Rau

 

<<Meine Mitgliedschaft bei Baukader Schweiz und in der Sektion Wil

bringt mir viele Kontakte zu anderen Polieren und Bauführer.>>

 

Mai 2018/TO


62. Generalversammlung 2018

Am Samstag 17.Februar traf sich die Baukader-Familie Sektion Wil zur 62. GV im Restaurant Landhaus in Hurnen bei Eschlikon.

Pünktlich um 17.00 Uhr begrüsste Präsident Fritz Leu den Vorstand und die Mitglieder zur GV 2018, besonders alle Neumitglieder. Zügig wurden die Traktanden behandelt. Wiederum konnten einige Mitglieder geehrt werden:

Zu <50>Jahre Mitgliedschaft Alois Künzle, <30> Jahre Ruedi Brunner und Guido Stieger. Auch fleissige Verbandsteilnehmer konnten mit einem Gutschein geehrt werden, mit <0> Absenzen Berhard Bossi und Präsident Fritz Leu und mit <1> Absenz Albert Brägger und Tschortsch Zürcher.

 

Heinz Moser vom Zentralvorstand Baukader Schweiz überbrachte Infos vom Verband und besten Grüsse an die Sektion Wil.

 

Natürlich ein besonderer Dank vom Vorstand an unsere Gönner und Sponsoren ohne deren Unterstützung könnte die Sektion gar nicht existieren.

 

Um 19.00 Uhr fanden sich auch die Frauen ein zum gemütlich Teil

(Apéro und Nachtessen).

Somit wurde das Vereinsjahr 2017 wiederum im geselligen Rahmen abgeschlossen.

Februar 2018/TO

50 Jahre Baukader Sektion Wil

50 Jahre Mitgliedschaft im Baukaderverband Sektion Wil Alois Künzle aus Oberbüren konnte an der GV.2018 zu 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Alois nahm in all den 50 Jahren fast allen Veranstaltungen teil.

Als guter Kamerad kennt man ihn in der Baukader-Familie, sei es bei Ausflügen, Veranstaltungen oder im Verbands -Leben. Für deine Kameradschaft und Verbandstreue danken wir dir Herzlich im Namen von der Baukader-Sektion Wil und von Baukader Schweiz. Wir wünschen ihm gute Gesundheit und das er uns noch viele Jahre die Treue hält!

 

Februar 2018/TO

 



60 Jahre Baukader Sektion Wil


Seltenes Jubiläum im Baukaderverband Sektion Wil

 

August Bühler aus Rickenbach ist seit 60 Jahren im Baukader Verband und nimmt immer noch gerne an den Veranstaltungen teil.

Baukader Schweiz hiess früher Polierverband und dem trat August (Güst) Bühler am 1. Juli 1954 bei. Im 1955 wurde die Sektion Wil gegründet und Güst Bühler ist seither Mitglied dieser Sektion. Er hatte jahrelang bis zu seiner Pensionierung bei der Leo Stehrenberger AG Wil als Polier gearbeitet. Manche Baustellen hat er betreut und eine seiner letzten Arbeiten war die Mehrzweckhalle in Rickenbach. Der rüstige Rentner mit Jahrgang 1927 nimmt immer noch gerne an den verschiedenen Veranstaltungen der Sektion Wil teil. So auch am traditionellen Schlussabend am letzten Samstag. Präsident Fritz gratuliert Güst Bühler zum Jubiläum und überreicht ihm einen feinen Tropfen Wein in einem betonierten Weinkühler. Die Geschäftsleitung von Baukader Schweiz bedankt sich mit REKA-Checks für die treue Mitgliedschaft. Die Sektion Wil informiert auf Ihrer Homepage „www.baukader-wil.ch" über alle Aktivitäten. Interessante Fachvorträge, Baustellenbesichtigungen und auch gesellige Anlässe wie Maibummel, Schlusshöck und Reisen sind teil des Jahresprogramms. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Text und Bild: Bettina Brauchli

 

40 Jahre Baukader Sektion Wil